Sie sind hier: www.arche-nordfriesland.de - Wer wir sind




Wer wir sind


willkommensflyer


Eine kurze Geschichte der Arche Nordfriesland

Durch zugezogene evangelische Christen entwickelte sich nach dem Krieg schnell eine kleine freikirchliche Gemeinde im Raum Niebüll, die sich dem "Mülheimer Verband freikirchlich-evangelischer Gemeinden e.V." anschloss und von verschiedenen Pastoren aus dem nördlichen Schleswig-Holstein betreut wurde.

Anfangs trafen sich die Mitglieder der Freikirche in verschiedenen Räumlichkeiten, meistens in den Wohnzimmern der einzelnen Familien. Die Gottesdienste fanden regelmäßig sonntags um 14.00 Uhr statt und anschließend blieb man bei Kaffee und Kuchen zusammen, um Gemeinschaft zu pflegen.

Nachdem aber der Zulauf immer stärker wurde und die Unterbringung zu den Veranstaltungen immer schwieriger, entschloss sich die Gemeinde im Jahre 1995 das Kirchengebäude der landeskirchlichen Gemeinde Klixbüll für den Sonntagnachmittag anzumieten.

Im Jahre 1998 löste sich die Gemeinde von ihrer "Muttergemeinde" in Flensburg, teilte sich aber mit ihr weiterhin die Dienste und die Bezahlung des gemeinsamen Pastors. Sie wurde einvernehmlich in einen gemeinnützigen Verein umgestaltet und erhielt ihren heutigen Namen "Arche Nordfriesland". Relativ schnell entstand danach der Wunsch nach einem eigenen Gemeindehaus. Diverse zum Kauf stehende Objekte wurden besichtigt, bis dann das Niebüller Grundstück im Bachstelzenring von der damals noch bestehenden Baptistengemeinde gekauft wurde.

Nach etwa einem Jahr der vorbereitenden Planung begann 2002 mit dem ersten Spatenstich das Abenteuer des eigenen Hauses, das mit der offiziellen Eröffnung im Februar 2003 seinen Höhepunkt fand. Mit einem feierlichen Eröffnungsgottesdienst wurde das Haus seiner Bestimmung übergeben mit dem Ziel, es zum Zentrum des freikirchlichen Gemeindelebens zu machen.

Das Jahr 2006 brachte einen neuen Einschnitt in das Leben der Gemeinde, weil der Pastor in die vollzeitliche Stelle der Flensburger Gemeinde berufen wurde. Der scheidende Pastor ermutigte die Gemeindemitglieder, es bis auf weiteres ohne Pastor zu versuchen, da sich innerhalb der Gemeinde genug Mitarbeiter fanden, die mit entsprechenden Begabungen die Dienste übernehmen konnten. Ein langfristiges Ziel der Gemeinde war aber die Einstellung eines eigenen Pastors.

Die Predigten wurden nach dem Weggang des Pastors von eigenen Gemeindemitgliedern oder Gastpredigern gehalten, so dass eine gute bunte Mischung von verschiedenen Predigtstilen entstand.
Nach 6 Jahren war das Bedürfnis nach Entlastung, neuen Ideen und Ergänzung in manchen Bereichen so groß, dass ab 2012 ein Vikar in Teilzeit bei der Arche NF angestellt wurde. Nach 2 Jahren wurde er dann zum Pastor ordiniert.
Die Arche war mit frischem Wind auf neuen Wegen unterwegs.
Sie konnte ihren Teilzeit-Pastor finanzieren und dennoch einen Teil abgeben in die Mission, damit anderen Menschen im In- und Ausland geholfen werden kann. Eines dieser unterstützten Projekte sind z.B. Aids-Waisen in Sambia, die in eigens errichteten Schulen versorgt und unterrichtet werden.

Seit April 2017 ist die Arche wieder ohne Pastor. Dieser wechselte in eine süddeutsche Gemeinde.
Die ehrenamtlichen Mitarbeiter sind wieder stärker in alle anfallenden Dienste eingebunden. Da wir als Gemeinde viele Mitarbeiter haben, die von Gott mit diversen Gaben ausgestattet wurden, können diese Dienste relativ entspannt bedient werden.
Dennoch werden wir uns nach einer gewissen Zeit des Übergangs voraussichtlich wieder nach einem Pastor umsehen.

Im direkten Umfeld der Stadt Niebüll ist die Arche an gemeinsamer Arbeit mit den örtlichen Kirchen beteiligt. Sie arbeitet mit in der regionalen Allianz, in der örtlichen Ökumene und in den entsprechenden Einzelveranstaltungen, die immer wieder mal angeboten werden. Die Unterschiede zu den Landeskirchen sind nicht so groß, wie es manchen Menschen vielleicht scheinen mag – nicht der Glaube ist der Unterschied, sondern die Art und Weise, wie dieser Glaube ausgelebt und in das Alltagsleben übernommen wird.

Die Arche ist eine evangelische Freikirche, die sowohl ihren Glauben an Gott sehr ernst nimmt, als auch in einer Lebendigkeit des Glaubens lebt, die hinführt zu einer Gemeinschaft des Miteinandertragens und -helfens. Sie ist offen für alle Menschen, die sich nach einer derartigen lebendigen Beziehung zu Gott und Menschen sehnen.

Entsprechend lautet der Leitsatz der Arche:
"Wir sind für Entstehung und Entwicklung persönlicher Beziehungen von Mensch zu Gott und von Mensch zu Mensch."



Home ::: Aktuelles ::: Wer wir sind ::: Termine ::: Hauskreise ::: Teamwork ::: Spenden ::: Kontakt ::: Impressum ::: Sudoku ::: Links